Das gehört zum Sperrmüll

Haushalts­typische Gegen­stände in haushalts­üblichen Mengen

  • Möbel­holz z. B. Schrank, Tisch, Stuhl, Holzregal. Die Möbelteile dürfen nicht länger als zwei Meter sein. Bitte zerkleinern Sie längere Teile entsprechend.
  • Elektro­geräte z. B. Kühl­gerät, Herd, Wasch­maschine, Fern­seher, Staub­sauger, Dunst­abzug, Mikro­welle, Drucker
  • Gegen­stände aus Metall z. B. Fahr­rad, Öl­ofen ohne Heiz­öl, Wäsche­ständer, Spül­becken
  • Hart­kunststoffe  z. B. Haus- und Garten­möbel, Eimer, Wäsche­korb, Spiel­zeug, Gieß­kanne, Regen­tonne
  • Sonstiger Haus­rat z. B. Polster­möbel, Matratze, Ski, Koffer, Bügel­brett, Spiegel, Korb­waren. Ver­packen Sie Klein­teile bitte in Säcke.

Das gehört nicht zum Sperrmüll

  • Auto­teile z. B. Auto­reifen, Stoß­stangen, Kot­flügel
  • Bau­schutt z. B. Ziegel­steine, Wasch­becken, Fliesen, Bade­wannen, Dusch­kabine, Türen, Fen­ster, etc.
  • Holz­teile z. B. Parkett- und Laminat­boden, Wand- und Decken­verkleidung, Holz­schuppen, Garten­möbel aus Holz, Holz­zaun 
  • Sonder­müll z. B. Lösungs­mittel, Leucht­stoff­röhren, Batterien, Öle  
  • Sonstiges z. B. Öl­tanks, asbest­haltiges Ma­terial wie Eternit­blumen­kästen, Dämm­material

Kostenfreie Sperrmüllabfuhr und -anlieferung

Für Bürger­innen und Bür­ger, die an die Stadt Augsburg Abfall­wirtschafts­gebühren entrichten, ist die Sperr­müll­abfuhr und -an­lieferung kosten­frei.  

Sperrmüllabfuhr

Bitte beantragen Sie Ihren Termin früh­zeitig, d. h. mehrere Wochen vor der ge­wünschten Ab­holung. Nach­buchungen zum vereinbarten Termin sind nur möglich, wenn noch Mengen­kapazitäten verfügbar sind.

Teilen Sie uns Än­derungen oder Termin­absagen bis spätestens 24 Stunden vor Ihrem Abholtermin mit. 

Beachten Sie die Abholkriterien

  • Ihr Sperrmüll muss nach den Fraktionen Holz, Metall, Elektro­geräte, Kunst­stoffe und Sonstiges sortiert sein, denn die einzelnen Produkt­gruppen werden von unter­schiedlichen Fahr­zeugen (ggf. auch zu unter­schiedlichen Zeiten) abgeholt.
  • Auf öffent­lichem Grund (z. B. Geh­weg) den Sperr­müll bitte so bereit­stellen, dass er keine Gefahr für öffent­liche Sicher­heit, Fahr­zeuge und Fußgänger­innen und Fuß­gänger darstellt.
  • Stellen Sie Ihren Sperr­müll am Abholtag bis 6.30 Uhr nach Stoffgruppen sortiert an einem gut zugäng­lichen Platz an der Anfahrts­straße bereit (frühestens ab 18.00 Uhr am Abend vor dem Abfuhr­termin).
  • Längere Teile über 2 m zer­kleinern Sie bitte. Klein­teile verpacken Sie bitte in Plastik­säcken. 

Abfälle, die nicht ab­gefahren werden, müssen am gleichen Tag aus der öffent­lichen Verkehrs­fläche ent­fernt werden.

Anlieferung von Sperrmüll bei den Wertstoff- & Servicepunkten

  • Beachten Sie bitte die Anliefer­kriterien!
  • Benötigen Sie einen Anliefer­schein?

Zum Wegwerfen zu schade?

Ist ein Gegen­stand für Sie nicht mehr von Nutzen, befindet sich aber noch in einem gutem Zustand, kann er weiter­verwendet werden. Hier finden Sie zahl­reiche Möglich­keiten, aus­sortierte Möbel, Elektro­geräte etc. weiter­leben zu lassen.

KONTAKT – Der schnellste Draht zu uns führt über unser Online­formular.

KONTAKT – Der schnellste Draht zu uns führt über unser Online­formular.