Gemeinsam für ein sauberes Augsburg

AWS Teamfoto

Die Sauberkeit unserer Stadt und Umwelt im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ist eine gemeinschaft­liche Aufgabe. Der AWS sorgt für die Sauberkeit im öffent­lichen Raum. Allerdings kann auf Dauer eine Stadt nur dann sauber gehalten werden, wenn alle Bürger­innen und Bürger helfen, dass keine Abfälle in unserer Landschaft, auf Straßen oder Plätzen unachtsam weggeworfen werden. Setzen Sie mit unserer Kampagne und Ihrem Einsatz ein nachhaltiges Zeichen gegen Littering und für den Umweltschutz.

Säuberung öffentlicher Anlagen

Ein sauberer und gepflegter Zustand von Wohngebieten, Geschäftsstraßen und öffentlichen Anlagen prägt wesentlich die Lebensqualität und das Image einer Stadt. Sauberkeit wird zum Standortfaktor. Das betrifft nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch das Sicherheits­gefühl von Bewohner­innen und Bewohnern, Besucherinnen und Besuchern sowie Touristen.

Darauf sind wir stolz

2005

Verfügbarkeit in einzelnen Stadtteilen

2011

Ausweitung auf das ganze Stadtgebiet

2013

Erweiterung um Kreativwettbewerb

2015

 Offizieller Unterstützer der EU-weiten Kampagne »Let's Clean Up Europe«

Teilnehmer

2011

~ 700

2012

~ 1.100

2013

1.944

2014

2.070

2015

2.271

2016

2.846

2017

3.472

2018

4.200

2019

4.800

Häufig gestellte Fragen zur Aktion »Sauber ist in!«

Augsburger Bürgerinnen und Bürger - Jung und Alt - zeigen bürgerschaftliches Engagement und reinigen den öffentlichen Raum (Geh- und Radwege, öffentliche Plätze, Parkanlagen, Uferanlagen an Lech und Wertach) von achtlos weggeworfenen Abfällen.

Der AWS stellt Reinigungsmaterialien zur Verfügung und holt die eingesammelten Abfälle ab.

Augsburg ist eine liebens- und lebenswerte Stadt. Sie lebt von bürgerschaftlichem Engagement und kann auf Dauer nur sauber gehalten werden, wenn die Stadt und Bürgerinnen und Bürger sich gemeinsam dafür einsetzen. Gemeinsam deshalb, da die Ressourcen der Stadt begrenzt sind und die städtischen Reinigungskräfte nicht überall und jederzeit sein können.

  • Öffentliche Plätze, die häufig von Jugendlichen als Treffpunkt genutzt werden, können auch von Jugend­gruppen von Abfällen befreit werden.
  • Parks und Grünflächen können von Hundevereinen oder Naturliebhabern gesäubert werden.
  • Wege zur Schule oder rund um die Kita reinigen Augsburgs Jüngste.
  • Straßenränder, Gehwege oder Grünstreifen entlang des Lechs und der Wertach können gereinigt werden.

Es handelt sich um eine europaweite Initiative zur Abfallvermeidung der EU-Kommission. »Let's Clean Up Europe« zielt verstärkt auf das Phänomen des »Littering« ab. Die Verschmutzung der Landschaft durch achtloses Wegwerfen von Unrat wird als »Littering« bezeichnet Gemeinsam wollen wir ein Zeichen gegen »Littering« und für den aktiven Umweltschutz setzen. Europa ruft – Augsburg antwortet! Deshalb beteiligen wir uns seit 2015 mit der Aktion »Augsburg – Sauber ist in!« an dieser EU-Initiative.

Unsere Partner

Die europaweite Initiative »Let's Clean Up Europe« zielt verstärkt auf das Phänomen des »Littering« ab. Die Verschmutzung der Landschaft durch achtloses Wegwerfen von Unrat wird als »Littering« bezeichnet. Gemeinsam wollen wir ein Zeichen gegen »Littering« und für den aktiven Umwelt­schutz setzen. Europa ruft – Augsburg antwortet! Deshalb beteiligen wir uns mit der Aktion »Augsburg – Sauber ist in!« seit dem Jahr 2015 an der EU-Initiative. Mehr Informationen zur Anti-Littering-Kampagne finden Sie hier.

Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Klaus Marschall und den Kasperl für die großartige Kooperation und die Unterstützung!

Wir bedanken uns bei unseren Kolleginnen und Kollegen vom Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen für die Unterstützung und Zusammenarbeit!

Unsere Kolleginnen und Kollegen der Forstverwaltung setzen sich tatkräftig für eine saubere Umwelt in unseren Wäldern ein. Vielen Dank dafür!

Die Umweltstation Augsburg koordiniert die Umweltbildungsveranstaltungen in Stadt und Landkreis und ist Anlaufstelle für alle Interessierten, die sich in der Umweltbildung engagieren wollen.