Das darf in die Braune Tonne

Küchenabfälle aus Haushalten und Gartenabfälle aus Privatgärten

  • Obst- und Gemüse­abfälle, roh und gekocht
  • Schalen von Eiern und Nüssen
  • Kaffee- und Tee­filter mit Inhalt
  • Ernte­rückstände wie Fall­obst* (auch bei Befall von Monilia/Braunfäule)
  • Blumen, Zier­pflanzen
  • Gras, Laub, Un­kraut 
  • Strauch- und Baum­schnitt
  • Kastanien­laub trotz Minier­motte**
  • Pflanzen befallen mit Kohl­hernie und Mehl­tau**
  • Fall­obst


    * Bitte Ernte­rück­stände verteilt über die Herbst­zeit ent­sorgen, da sonst das Ge­wicht der Tonne zu groß wird.

    ** Bitte Kastanien­laub mit Minier­motte und Pflanzen befallen mit Kohl­hernie und Mehl­tau nicht selbst kompostieren, da sich die Sporen von dort ausbreiten und Puppen im Laub überwintern. Diese Schädlinge werden in den Anlagen des AVA KU zu­verlässig abgetötet.

Das darf nicht in die braune Tonne

  • Plastiktüten und Verkaufsverpackungen
  • kompostierbare Beutel
  • Biokunststoff, z. B. Joghurtbecher
  • Verkaufsnetze
  • tierische Speisereste wie Fleisch, Fisch und Wurst
  • Bioabfälle, die Bestandteile tierischer Herkunft enthalten
  • tierische Öle und Fette bzw. Abfälle, die diese enthalten
  • Katzen- und Kleintierstreu (mögliche Krankheitserreger)
  • Windeln und Hygienetücher
  • Staubsaugerbeutel
  • Asche, Kehricht, Ölruß
  • Steine, Kies, Sand, Erde, Blumenerde
  • Glas, Metall, Kunststoff
  • Pflanzen befallen mit Feuerbrand (meldepflichtig, dürfen deshalb nicht auf den Kompost und nicht in die Biotonne! Die zuständigen Pflanzenschutzämter entscheiden im Einzelfall, was mit diesen Pflanzen zu passieren hat)
  • Ambrosiapflanze – hochallergen! Wird auch Traubenkraut oder Beifuß-Ambroise genannt. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Feuchte Bioabfälle können Sie in Papier oder Küchenkrepp einwickeln. Verwenden Sie keine Plastiktüten und auch keine kompostierbaren Beutel. Die dürfen nicht in den Bioabfall gelangen.

Das Tonnenvolumen reicht nicht aus

Sollte Ihre Biotonne einmal nicht ausreichen, da zusätzliches Grüngut anfällt, können sie Grüngut bei den Wert­stoff- & Service­punkten kostenlos anliefern. Strauchwerk, Baum- und Heckenschnitt können Sie über das Abholformular abtransportieren lassen. In Säcken oder anderen Behält­nissen bereitgestellter Bioabfall wird nicht abgefahren.

Leerung Biotonne
Leerung Biotonne

 

 

Tipps und Infos zur Braunen Tonne

Die Braune Tonne stellt Ihnen der AWS kostenfrei zur Verfügung.

Für die Entsorgung von Bioabfällen wird den Augsburger Bürgerinnen und Bürgern auf Wunsch das dreifache Volumen der Restmülltonne je Grundstück zur Verfügung gestellt.

Auf jedem anschlusspflichtigen Grundstück muss eine Braune Tonne stehen.
 

Ausnahmen:

  • Sie kompostieren selbst.
  • Sie können sich die Braune Tonne mit Ihrem direkten Nachbarn teilen. Voraussetzung ist, dass das Volumen für Ihre Bioabfälle und die Ihres Nachbarn ausreicht.

Stellen Sie Ihren Antrag bitte über unser Kontaktformular mit Auswahl »beschädigte Biotonne(n)«.

Für die Bereitstellung und Leerung der Grünen Tonne fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

  • Legen Sie die Tonne vor dem Befüllen mit einigen Seiten Zeitungs­papier aus; so wird über­schüssige Nässe aufgesaugt.
  • Nutzen Sie kleine Mengen Küchen­krepp, Papiertüten und Zeitungs­papier zum Einwickeln der Küchen-Bioabfälle.
  • Frische Rasenabfälle verkleben schnell und entwickeln Hitze – ein idealer Nährboden für Bakterien und Schimmel. Rasenschnitt sollte deshalb antrocknen, bevor er in die Biotonne oder auf den Komposter gegeben wird.
  • Halten Sie den Deckel stets geschlossen, um Insekten fernzuhalten.
  • Kalkstickstoff kombiniert mit Gesteins­mehl verhindert Fliegenmaden. Eine kleine Menge reicht. Auch das Besprühen oder Abwischen des Tonnenrandes mit Essig ist sehr hilf­reich. Auf keinen Fall Insekten­vernichtungsmittel oder Chlorkalk verwenden!

Um ein Anfrieren des Abfalls zu vermeiden, legen Sie bitte Zeitungspapier auf den Tonnenboden.

Fremdstoffe, z. B. Platiktüten, stören die Erzeugung des umweltfreundlichen Bioerdgases und die Verrottung zu wertvoller Erde. Bitte geben Sie auch keine sog. kompostierbaren Abfalltüten in die Biotonne, da diese nicht schnell genug abgebaut werden.

KONTAKT – Der schnellste Draht zu uns führt über unser Online­formular.

KONTAKT – Der schnellste Draht zu uns führt über unser Online­formular.